eXnet® | das eXperten-netzwerk

eXnet® ist ein interdisziplinäres Netzwerk unabhängiger, eng miteinander kooperierender Experten in den Fachbereichen Sanierung/Restrukturierung, Transaktionsberatung, Wirtschaftsprüfung sowie Steuern und Recht.

Das gemeinsame Ziel unserer themenübergreifenden Arbeit ist es, mittelständischen Firmen im Zuge wichtiger unternehmerischer Entscheidungen mit einem hohen Qualitätsanspruch zu betreuen.

Ein von Vertrauen, Offenheit und Integrität geprägtes Mandantenverhältnis bildet die Grundlage für beratende Dienstleistungen, die sich unmittelbar an den Zielen und Erwartungen unserer Kunden orientieren.

Schildern Sie uns bitte hier kurz Ihr Anliegen. Wir setzen uns danach umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Jetzt kontaktieren

Wir sind für Sie vor Ort:

Dresden

WP Holger Kunz

Löbtauer Straße 44, 01159 Dresden

Anfahrtsskizze anzeigen

Chemnitz

WP Daniel W. Flade

Mittelbacher Str. 3, 09224 Chemnitz

Anfahrtsskizze anzeigen

Chemnitz

StB Jens Aurich

Mittelbacher Str. 3, 09224 Chemnitz

Anfahrtsskizze anzeigen

exnet Dresden Skyline

»Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind.«

– Henry Ford

Wir sind Mitglied:

Neuigkeiten

Welche wesentlichen Neuerungen bringt das Jahressteuergesetz 2020?

Im Dezember hat der Gesetzgeber das JStG 2020 verabschiedet und am 28.12.2020 im Bundesgesetzblatt verkündet. Nachfolgend führen wir einzelne ausgewählte Änderungen auf:

  • Die neu eingeführte Homeoffice-Pauschale kann für nach dem 31.12.2019 und vor dem 01.01.2022 in der häuslichen Wohnung ausgeübte Tätigkeiten gewährt werden, § 52 Abs. 6 Satz 13 EStG (5 EUR pro Tag, maximal 600 EUR pro Jahr).
  • Investitionsabzugsbeträge nach § 7g EStG ermöglichen die Vorverlagerung von Abschreibungspotenzial in ein Wirtschaftsjahr vor Anschaffung oder Herstellung begünstigter Wirtschaftsgüter. Darüber hinaus können nach § 7g Abs. 5 EStG für die Anschaffung oder Herstellung begünstigter Wirtschafts-güter auch Sonderabschreibungen in Anspruch genommen werden, um weiteres Abschreibungspotenzial vorzuziehen. Laut Gesetzesbegründung erfolgt die neue Ausgestaltung der Investitionsabzugsbeträge insbesondere unter Berücksichtigung der vorübergehenden besonderen Situation der Corona-Krise
weiterlesen

Unternehmen sollen nach dem Willen des Gesetzgebers noch vor der Insolvenz saniert werden. Was schon seit jeher ging, wurde jetzt in einem Gesetz mit verschiedenen zusätzlichen/genormten Bausteinen versehen und soll mit dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (kurz: StaRUG) bald im deutschen Recht verankert werden.

Unter dem Stichwort „Präventiver Restrukturierungsrahmen“ läuft die Debatte um die konkrete Ausgestaltung eines geregelten Sanierungsverfahrens außerhalb der Insolvenz für Unternehmen schon länger. Ausgangspunkt ist eine europäische Richtlinie zur Einführung eines vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahrens, die im Juni 2019 verabschiedet wurde.

weiterlesen